Konfirmanden

Liebe Konfirmanden, liebe Eltern,

Viele Konfirmandinnen und Konfirmanden sind schon als Kleinkinder getauft worden. Dies war allerdings eine Entscheidung Ihrer Eltern.
Im Konfirmationsunterricht haben die Jugendlichen dann die Chance, den christlichen Glauben besser kennen zu lernen und intensiv darüber nachzudenken. So können sie die Tauf-Entscheidung der Eltern überprüfen bzw. nachvollziehen.
Confirmare kommt aus dem Lateinischen und heißt soviel wie: bestärken, bestätigen, befestigen. Die Konfirmandinnen/en haben also die Möglichkeit durch den Konfirmationsunterricht Ihren Glauben zu festigen. Gleichzeitig bestätigen sie mit der Konfirmation dann die Entscheidung ihrer Eltern und sagen "Ja" zur eigenen Taufe.
Die Konfirmation ist der Eintritt in das kirchliche Erwachsenenleben und die Konfirmandinnen/en bekommen das Recht
-> Taufpate zu werden
-> am Abendmahl teil zu nehmen
-> an den Entscheidungen der Gemeinde mitzuwirken (z.B. Wahl des Kirchenvorstandes)

Voraussetzungen für eine Konfirmation

- Anmeldung

Die betreffenden Jugendlichen werden vom Pfarramt angeschrieben. In diesem Brief findet/en Ihr/Sie alle relevanten Infos und Termine. Sollten wir den einen oder die andere vergessen haben, so bitten wir um Rücksprache mit Fr. Rieger im Pfarramt. Das aktuelle Anschreiben und das Anmeldeformular gibt es auch hier:

Anschreiben zum Konfirmandenunterricht 2017-2018 und zur Konfirmation 2018

Anmeldung zur Konfirmation bzw. zum Konfirmandenunterricht

 

- weiter braucht es für die Konfirmation die erfolgte Taufe

- die Teilnahme am Konfirmanden-Unterricht und den Konfi-Tagen... - s.u. (und soweit bekannt)

In Untermenü "weitere Informationen" gibt es - wie der Name sagt - weitere Informationen

Konfirmandentermine