Pilgern im Advent

 Pilgern von Aschau nach Prien, Samstag, 02.12.2017

Pilgern bedeutet, sich auf den Weg machen, den inneren sowie den äußeren.

Wir wollen uns gemeinsam auf den Weg machen und im vorweihnachtlichen Trubel überlegen, welches Licht für mich in der winterlich dunklen Adventszeit leuchtet. Wir wollen einen Tag durchatmen und beim Gehen neue Kraft schöpfen.

Wir begleiten die Prien auf ihrem Lauf in Richtung Chiemsee. Unser „Grenzenlos“-Wanderweg verläuft in abwechslungsreicher Wegführung einmal rechts, dann wieder links entlang der Prien. So erreichen wir den Ort Wildenwart mit seiner Schloßwirtschaft, wo wir zur Mittagsrast einkehren werden.

Über Vachendorf, Kaltenbach und das Eichental, durch das die Prien völlig unbeeinflusst mäandern darf, erreichen wir Prien am Chiemsee. Von hier aus bringt uns die Bahn zurück nach Aschau.

Termin:

Beginn: Bahnhof Aschau, 9.00 Uhr

Rückkehr: voraussichtlich 15.30 Uhr

Gruppe:

Max. 16 Pilger und Pilgerinnen. Wir brauchen feste Schuhe, dem Wetter angepasste Kleidung, eine Brotzeit. Offenheit für spirituelle Impulse, für Austausch und eine Schweigezeit sowie eine gute körperliche Kondition sind Voraussetzung.

Wegstrecke:

Ca. 14 km, Gehzeit ca. 4,0 Stunden

Kosten:

Für Organisation und Pilgerbegleitung: 10,- Euro

Bahnkosten und Verpflegung nicht inbegriffen.

Veranstalter:

Evang-luth. Kirchengde Grafing und Wasserburg/Inn

Rückfragen an Erika Möller, Tel.: 08071-5975 181 oder 0176-2496 02 04

Verbindliche Anmeldung: ghita.lenz-lemberg@elkb.de oder Tel.: 08093-4715

bis spätestens 28.11.2017